Zur Webshop Startseite Zur Webshop Startseite
Willkommen Gast!Einloggen


Topseller-Liste
Neue Produkte

Ihre Sicherheit
ist uns wichtig:
SSL- zu Ihrer Sicherheit SSL Datenübertragung
Datenübertragung

Wir akzeptieren auch:
+++ News +++
Nachrichten aus der Tierwelt
Opti Life Premium Hundefutter von Versele-Laga mit 80% Fleischanteil und Getreidefrei. Die neuste Generation Super Premium Trockennahrung für Hunde in neuer Verpackung und optimierter Qualität. Ab sofort im keller-shop erhältlich! Premium Hundefutter mit dem großen Unterschied. - ohne Konservierungsstoffe- ohne Verwendung von glutenhaltigem Getreide (kein Weizen) - ohne Gentechnik - nur mit Fleisch, von Tieren, die auch der Metzger verwenden darf - mit Rohstoffen nachvollziehbarer Herkunft. ++++ Ab sofort erhält jeder Kunde eine Versand-Benachrichtigung sobald die bestellte Ware versendet worden ist.++++ Brutmaschinen jetzt auch mit Digitaler Anzeige lieferbar. ++++ 50m Geflügelzaun kann jetzt auch in grün geliefert werden. ++++ Kaninchen- Zaun jetzt auch in 12 Meter und in grün lieferbar. Netze, Schutznetze und Volierennetze können Sie im Shop als Maßanfertigung bestellen.
Sparen mit unserem Rabattsytem
ab 80,00 Euro
2% Rabatt

ab 100,00 Euro
4% Rabatt

ab 200,00 Euro
6% Rabatt

ab 500,00 Euro
10% Rabatt

Shopbewertung - keller-shop.de

Wissenswertes rund um Dioxin :

Polychlorierte Dibenzo-p-dioxine und Dibenzofurane
(PCDD/PCDF) sind zwei Gruppen von chemisch ähnlich aufgebauten chlorierten organischen Verbindungen. Sie werden im allgemeinen Sprachgebrauch und teilweise auch in der Literatur als Dioxine zusammengefasst.

Dioxine werden, außer für Forschung und Analytik, nicht gezielt hergestellt. Sie entstehen als Nebenprodukte bei einer Vielzahl von thermischen Prozessen. Es gibt keinerlei technische Verwendung von Dioxinen. Bei der Verbrennung von organischen (kohlenstoffhaltigen) Verbindungen in Gegenwart von organischen oder anorganischen Halogenverbindungen (speziell Chlor oder Brom) können sie sich in einem bestimmten Temperaturbereich (etwa 300–600 °C) bilden.

Verbrennungsprozesse mit möglicher Dioxinbildung sind beispielsweise:
Feuerbestattungen, Bleichprozesse mit Chlor in der Papierherstellung, Mühlverbrennung, Herstellung von Pflanzenschutzmitteln, bei der Eisen und Stahlherstellung, 
illegale – Abfallverbrennung im Kamin oder im Garten u.v.m.

Natürliche Entstehungsmöglichkeiten sind:
Durch Blitzschlag bei Waldbränden, Vulkanausbrüche, beim mikrobiellen Abbau des Holzgerüststoffes Lignin und von Huminsäuren entstehen chlorierte Phenole, welche sowohl unter den Zersetzungsbedingungen als auch im Fall von Feuereinwirkung zu Dioxinen kondensieren können.

Dioxine sind persistent (langlebig) und werden hauptsächlich über den Luftpfad, gebunden an Staubpartikel, in der Umwelt verteilt. Sie sind ubiquitär nachzuweisen, kommen also überall auf der Welt in Böden, Gewässern, Sedimenten, Pflanzen, Tieren, Menschen etc. vor.

Die Belastung des Bodens geht überwiegend auf atmosphärische Deposition zurück, auf Wiesen und Feldern können daneben das Ausbringen von Klärschlamm oder Pflanzenschutzmitteln beigetragen haben. Dioxine und Furane adsorbieren an die organische Bodensubstanz und werden dort weitgehend zurückgehalten. Sie sind vor allem in den obersten fünf Zentimetern anzutreffen, eine Verlagerung in die Tiefe findet wegen der geringen Wasserlöslichkeit kaum statt.

Auf Pflanzen gelangen Dioxine und Furane hauptsächlich über die Luft, durch Diffusion aus der Gasphase. Sie befinden sich hauptsächlich in den Blättern und Nadeln. Pflanzenfressende Tiere nehmen Dioxine über das Futter auf. Da sie dabei oft geringe Mengen der meist stärker als die Pflanzen belasteten Bodenpartikel mitfressen, kann das merklich zur Gesamtaufnahme beitragen. Dioxine und Furane werden überwiegend in Leber und Fettgewebe eingelagert und reichern sich im Verlauf der Nahrungskette immer stärker an.

Hühner in Freilandhaltung nehmen Dioxine und Furane hauptsächlich durch das Aufpicken von Bodenpartikeln auf. In den Eiern kommen diese Substanzen aufgrund ihrer Fettlöslichkeit überwiegend im Eidotter vor, das zu einem Drittel aus Fett besteht. Seit Januar 2005 gilt für Eier EU-weit ein Dioxin-Grenzwert von 3 pg TEQ Dioxinen/g Fett oder 6 pg TEQ/g Fett für Dioxine und dioxinähnliche PCB. 
Bei Stichproben waren Eier von Hühnern in Freilandhaltung meist stärker mit Dioxinen belastet als Eier aus Boden- oder Käfighaltung. 
Die Grenzwerte werden bei Freilandhaltung gelegentlich überschritten.

Daneben können Nutztiere Dioxine durch verunreinigte Futtermittel aufnehmen. So mussten im Mai 2010 in Deutschland mehrere Legehennenbetriebe geschlossen werden, nachdem kontaminierter Mais zu Biofutter verarbeitet wurde. Im Dezember 2010 wurden erneut belastete Proben von Eiern und Geflügelfleisch gefunden. Als Quelle der Dioxinkontamination erwies sich der Futtermittelproduzent Harles und Jentzsch, der für die Herstellung von Tierfutterfetten technische Fette aus der Biodieselproduktion verwendet hatte. Nach Schätzungen der Bundesregierung wurden bis zu 3000 Tonnen belastetes Tierfutterfett hergestellt und an Legehennen, Mastschweine und Mastgeflügel verfüttert. Bis Anfang Januar 2011 wurden mehr als 4700 landwirtschaftliche Betriebe gesperrt

Aber auch Fische sind oft stark mit Dioxinen belastet, das gilt insbesondere für Fische mit einem hohen Fettgehalt. Besonders häufig werden die EU-Grenzwerte (4 pg TEQ Dioxine/g Frischgewicht oder 8 pg TEQ der Summe aus Dioxinen und dioxinähnlichen PCB) bei Fischen aus dem Ostseegebiet überschritten.

Resümee: 
Da Dioxine allgegenwärtig sind, lässt sich ihre Aufnahme nicht vermeiden

Beim Menschen erfolgt die Aufnahme von Dioxinen zu 90–95 % über die Nahrung, besonders über fetthaltige tierische Lebensmittel wie Milchprodukte, Fleisch und Fisch, aber auch Gemüse.
Kontrollen sind unerlässlich und Überwachung der Grenzwerte bei Verbrennungsprozessen sollten zum Schutz der Bürger verstärkt werden.

Information
Telefon: 06400-6266
Fax: 06400-6251
Öffnungszeiten
Mo.-Fr.:
9:00-12:00 Uhr
14:00-18:00 Uhr
Sa. 9:00-13:00 Uhr
Mi. 9:00-12:00 Uhr
Kontakt
Impressum
Anfahrtsweg
AGB-Kundeninfo
Widerrufsbelehrung

Verpackungsverordnung
Datenschutzerklärung
Versandkosten
NEU Newsletter NEU
Hier E-Mail in unsere
Newsletter-Liste
ein- bzw. austragen.
Service
Angebot der Woche

Cit Milbennebel - Automat Raumbegasung

Cit Milbennebel - Automat Raumbegasung
Alter Preis: € 18,90
Preis: € 15,99
Grundpreis:
( € 39,98 / 1 Liter)

inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten

Sie sparen: 2,91 EUR

Lieferbar in 1-3 Werktagen

Geflügelzaun 1,60m extra hoch

Geflügelzaun 1,60m  extra hoch
Preis: € 166,00

Sperrgutzuschlag
EUR 30,00


Sparpreis 159,36 €

inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 1-3 Werktagen
Downloads

Copyright © 2016 keller-shop | Alle Rechte vorbehalten. Impressum  | Fragen rund ums Tier im Heimtier Forum | sitemap.xml | sitemap.html
Dieser Shop verwendet Cookies um Ihnen das Einkaufen zu erleichtern, mit der Nutzung des Shops erklären Sie sich hiermit einverstanden. Datenschutzerklärung

Unsere Partner

und viele mehr....

Unser Service für Sie

Anfahrtsweg