Zur Webshop Startseite Zur Webshop Startseite
Willkommen Gast!Einloggen


Topseller-Liste
Neue Produkte

Ihre Sicherheit
ist uns wichtig:
SSL- zu Ihrer Sicherheit SSL Datenübertragung
Datenübertragung

Wir akzeptieren auch:
+++ News +++
Nachrichten aus der Tierwelt
Opti Life Premium Hundefutter von Versele-Laga mit 80% Fleischanteil und Getreidefrei. Die neuste Generation Super Premium Trockennahrung für Hunde in neuer Verpackung und optimierter Qualität. Ab sofort im keller-shop erhältlich! Premium Hundefutter mit dem großen Unterschied. - ohne Konservierungsstoffe- ohne Verwendung von glutenhaltigem Getreide (kein Weizen) - ohne Gentechnik - nur mit Fleisch, von Tieren, die auch der Metzger verwenden darf - mit Rohstoffen nachvollziehbarer Herkunft. ++++ Ab sofort erhält jeder Kunde eine Versand-Benachrichtigung sobald die bestellte Ware versendet worden ist.++++ Brutmaschinen jetzt auch mit Digitaler Anzeige lieferbar. ++++ 50m Geflügelzaun kann jetzt auch in grün geliefert werden. ++++ Kaninchen- Zaun jetzt auch in 12 Meter und in grün lieferbar. Netze, Schutznetze und Volierennetze können Sie im Shop als Maßanfertigung bestellen.
Sparen mit unserem Rabattsytem
ab 80,00 Euro
2% Rabatt

ab 100,00 Euro
4% Rabatt

ab 200,00 Euro
6% Rabatt

ab 500,00 Euro
10% Rabatt

Shopbewertung - keller-shop.de
Hund gilt als Ladung
Wer seinen Hund im Auto nicht sichert, begeht einen Verkehrsverstoß. Ein Autofahrer hat dafür zu sorgen, dass die Verkehrssicherheit nicht durch Ladung beeinträchtigt wird (StVO, § 23).

Wir berichteten in der Januar-Ausgabe von „Partner Hund“ unter der Überschrift „Sicherheit geht immer vor“ über Sicherungsmöglichkeiten für Hunde im Auto. Aus­gangs­punkt waren verhängte Bußgelder für Fahrer, die ihre Hunde ungesichert mitgenommen hatten. Sie waren der Auffassung, für Hunde bestünde doch keine Gurtpflicht. Uns erreichten viele Anrufe, Briefe und Mails, die alle den gleichen Tenor hatten: Wenn wir unseren Hund im Auto anschnallen, dann geschieht das doch freiwillig! Falsch gedacht! Zur Erinnerung: Wer seinen Hund im Auto nicht sichert, begeht einen Verkehrsverstoß. Ein Autofahrer hat dafür zu sorgen, dass die Verkehrssicherheit nicht durch Ladung beeinträchtigt wird (StVO, § 23). Und Tiere gelten hier als Ladung!
 
Bußgelder und Punkte drohen
 
Verstöße werden mit 35,- Euro Bußgeld geahndet, bei Gefährdung sogar mit 50 Euro und drei Punkten. Hunde müssen also während der ganzen Fahrt gesichert sein, und das nicht nur, weil es vorgeschrieben ist. Schon bei einem Aufprall mit 50 km/h kann im Pkw das Dreißigfache des Eigengewichtes auf einen Körper wirken. Da drohen schwerste Verletzungen für Hund und Herrchen. Und dabei ist das alles nichts neues, bereits im Jahr 1996 versagten die Richter aus genau diesem Grunde einem verunfallten Autofahrer das Recht auf Schadensersatz.
 
Klage wegen grober Fahrlässigkeit abgewiesen
 
Wer einen Hund im Auto mitnimmt, muss dafür sorgen, dass er beim Fahren nicht von ihm gestört wird. Als Auto­­fah­rer muss er nicht nur sein Gepäck sicher verwahren, ­sondern auch den mitfahrenden Hund. Weil ein verunglückter Geschäftsmann keinerlei Vorkehrungen getroffen hatte, um ein unkontrolliertes Einwirken des Hundes zu verhindern, blieb er auf seinem hohen Unfallschaden sitzen. Das Oberlandesgericht Nürnberg wies die Klage des Unternehmers gegen seine Vollkaskoversicherung als unbegründet ab. Der Kläger habe sich den Unfall selbst zuzuschreiben, befand das Gericht; denn er habe einfachste Vorsichtsmaßnahmen unterlassen und dadurch grob fahrlässig gehandelt. Der Mann hatte seinen Jagdhund ungesichert im Rück­raum des Fahrzeugs transportiert. Im Baustellenbereich ­einer Autobahn sprang der Hund plötzlich ins Lenkrad. Der Pkw kam von der Fahrbahn ab, durchbrach eine Behelfsleitplanke und überschlug sich. Dabei entstand am Fahrzeug – einem Wagen der Nobelklasse – ein erheblicher Sachschaden. OG Nürnberg, Az. 8 U 2819/96.
 
Es waren ebenfalls Nürnberger Richter, die schon vor über zwölf Jahren einem anderen Autofahrer den Versicherungsschutz verwehrten, weil auch er seinen Hund ungesichert mitfahren ließ.
 
Pudelhündin lenkte den Fahrer ab
 
Im Pkw-Innenraum gilt der Grundsatz, dass Personen anzuschnallen und mitgeführte Gegenstände so sicher zu verwahren sind, dass von ihnen keine Gefahr ausgeht. Was für Gegenstände und Sachen gilt, gilt auch für Hunde. So musste in einem Fall die Pkw-Kaskoversicherung nicht für den Schaden aufkommen, der dadurch entstand, dass sich ein Pkw-Fahrer durch seine vor dem Beifahrersitz sitzende ungesicherte Zwergpudelhündin ablenken ließ, sodass er einen Unfall verursachte. Das Gericht wertete dieses Verhalten als grob fahrlässig und ver­sagte ihm den Versicherungsschutz gegen seine Vollkas­ko­versicherung. Oberlandesgericht Nürnberg, AZ 8 U 1482/93
Information
Telefon: 06400-6266
Fax: 06400-6251
Öffnungszeiten
Mo.-Fr.:
9:00-12:00 Uhr
14:00-18:00 Uhr
Sa. 9:00-13:00 Uhr
Mi. 9:00-12:00 Uhr
Kontakt
Impressum
Anfahrtsweg
AGB-Kundeninfo
Widerrufsbelehrung

Verpackungsverordnung
Datenschutzerklärung
Versandkosten
NEU Newsletter NEU
Hier E-Mail in unsere
Newsletter-Liste
ein- bzw. austragen.
Service
Angebot der Woche

Universal-Geflügeltränke

Universal-Geflügeltränke
Preis: € 11,90

inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 1-3 Werktagen

Küken und Universal - Zaun für viele Anwendungen

Küken und Universal - Zaun  für viele Anwendungen
Preis: € 69,90

ab 2 Stück nur
EUR 68,90 pro Stück
( - 4% Rabattstaffel )

inkl. 19% MwSt.
zzgl. Versandkosten
Lieferbar in 1-3 Werktagen
Downloads

Copyright © 2016 keller-shop | Alle Rechte vorbehalten. Impressum  | Fragen rund ums Tier im Heimtier Forum | sitemap.xml | sitemap.html
Dieser Shop verwendet Cookies um Ihnen das Einkaufen zu erleichtern, mit der Nutzung des Shops erklären Sie sich hiermit einverstanden. Datenschutzerklärung

Unsere Partner

und viele mehr....

Unser Service für Sie

Anfahrtsweg